Mehr Aufmerksamkein durch gezielte Unternehmensinfos – Tue Gutes und rede darüber

Viele kleine und mittelständische Unternehmen in Spedition und Logistik erbringen hochqualifizierte Serviceleistungen. Diese dann anschließend in der Öffentlichkeit zu präsentieren, daran hapert es oft. Es fehlen Zeit und Knowhow. Dabei würde es in vielen Fällen zu einer positiven Imagebildung der Branche Spedition und Logistik führen.

Knowhow kann man sich einkaufen. Das könnte dann auch dazu führen, dass die Nachwuchsgewinnung wieder einfacher wird.

Was bietet Hector Media + Consulting

Hier setzt Hector Media + Consulting an. Ob für Einzelaktionen oder ein Konzept – Hector Media + Consulting bietet alles für Spedition und Logistik. Das Spektrum von Hector Media + Consulting geht von der Beratung über Pressemitteilungen bis hin zu längerfristigen Aktionen.

Wie entstand Hector Media + Consulting

Bevor Hector Media + Consulting ins Leben gerufen wurde, war Bernhard Hector über 40 Jahre als Redakteur bei der DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung tätig. Bernhard Hector war verantwortlich für den Bereich Straßengüterverkehr und Spedition (bis 2005) und danach für die Bereiche Management und Recht sowie Personalmanagement. Außerdem ist Bernhard Hector Herausgeber und Autor von 16 Fachbüchern und seit kurzem eines Kinderbuches zum Segeln mit dem Titel „Ari geht segeln“. Es ist für drei- bis sechsjährige Kinder geeignet, um sie an das Thema segeln heranzuführen. Vor allem Eltern könnten ein Interesse haben, wenn der Nachwuchs für ihr Hobby begeistert werden soll.

Über 25 Jahre hat Bernhard Hector zudem eine Vielzahl von Fachveranstaltungen in Spedition und Logistik konzipiert und moderiert – national und international. Zudem hat Bernhard Hector zahlreiche Firmenveranstaltungen durchgeführt.

Mit seinem Video-Projekt „Recht – einfach“ erzielte er 2017 und 2018 große

Erfolge. In den 3 bis 5-minütigen Videos erklärten Rechtsanwälte, wie heftige Strafen vermieden oder zumindest im Verfahren stark reduziert werden können, weil Behörden oft falsche Maßstäbe anlegen. Die Videos sind auf den DVZ-Websites oder Youtube zu sehen.

Verabschiedet hat der Verlag Bernhard Hector und seinen Kollegen Erwin Maruhn mit einem Empfang in legendären Hamburger Hafenclub.

Darüber hinaus hat Bernhard Hector im Sommer 2018 in Stockelsdorf bei Lübeck ein Klassentreffen „50 Jahre danach“ organisiert. Das Treffen ist von den drei Lübecker Medien mit Aufmachern gewürdigt worden. Pressearbeit: Hector Media + Consulting.

Hector Media + Consulting und Wissenschaft

Am 29. November 2018 arbeitete Bernhard Hector an der Fachhochschule Westküste, Heide, bei der Veranstaltung „Die digitale Transformation in der mittelständischen Logistikwirtschaft“ mit. Ein Überblick:

Bernhard Hector arbeitet im  Panel 3: „Riskmanagement“ mit.

Bernhard Hector (2. von links), Axel Salzmann/Kravag (2. von rechts) und André Spangenberg/Deutsches Zentrum für Krisenkommunikation (Mitte), umrahmt von den Professoren Thomas Haack (links) und Christian Buchmüller

Die Ergebnisse dieses und der anderen Panels wurden live auf twitter unter dem Hashtag #logfhw18 veröffentlicht. Die Panels:

  1. Panel: Digitalisierung und Personal
  2. Panel: Informatik
  3. Panel: Riskmanagement
  4. Panel: Automatisierung / Technologische Entwicklungen
  5. Panel: Markt & Mittelstand

Bernhard Hector hat außerdem Angebote, an Fachhochschulen als Gastreferent zu den Themen „Branchenimage, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Unternehmensimage und erfolgreiche Nachwuchsgewinnung“ aufzutreten.

 

Kinderbuch „Ari geht segeln“

Ari ist ein aufgeweckter Junge und gerade 4 Jahre alt geworden. Manchmal hat er so seinen eigenen Kopf. Aber wenn er mitsegeln möchte, muss er ein paar Regel einhalten – anders geht es nicht. Ob er das schafft?

Das Buch ist beim Testvorlesen bei den Kindern sehr gut angekommen. Bei einigen heißt es jetzt nicht mehr „Zimmer aufräumen“, sondern „Schiff klarmachen“.

Das intgeraktive Buch bietet den Kindern am Schluss die Möglichkeit, ein Segelboot nach eigenen Vorstellungen zu malen.

Sonderpreis: 7,50 € inkl. Versand

Bestellungen über bernhard.hector@web.de

 

Neue AGB für Schwertransporte
und Kranarbeiten regeln
Pflichten und Rechte neu

Die Bundesfachgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten (BSK) e.V. hat neue Allgemeine Geschäftsbedingungen herausgegeben. Anlass für die Aktualisierung war eine Entscheidung des Bundesgerichtshofes (BGH), der die Mitteilungspflichten zum Bodenrisiko bei eingesetzten Autokranen und Schwertransporten in der bisherigen geregelten Form für unwirksam erklärte und neue Klarstellungen forderte. Diese Anforderungen sind in die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der BSK mit eingeflossen und sind in dieser Ausgestaltung sowohl was Pflichtenkreis des Auftraggebers und des Auftragnehmers anbelangt einzigartig.

Weitere wesentliche Änderungen der „Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bundesfachgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten – AGB-BSK Kran + Transport 2020″ sind:

  • Bessere Übersichtlichkeit durch erläuternde Überschriften
  • Klare Definition der zu überbringenden Leistungen
  • Verbesserte Darstellung der Pflichten von Auftraggeber und Auftragnehmer je Leistungsbereich
  • Neugestaltung der Informationspflichten zum Bodenrisiko
  • Ergänzung von Haftungsausschlüssen auch bei See- und Binnenschifffahrtstransporten
  • Erhöhung der Meistbegünstigungsklausel von 500.000 € auf 600.000 €

Somit werden bestimmte Rechte und Pflichten neu geregelt, die Auftraggeber wie Auftragnehmer kennen sollten. Damit stehen für Grobmontage-, Kran- und Transportdienstleistungen sowie die dazugehörigen Tätigkeiten, die im Interesse aller Vertragsparteien durchgeführt werden, die (allgemeinen) Geschäftsbedingungen der Bundesfachgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten als Orientierungshilfe und/oder als vorformulierte Vertragsbedingungen der Branche zur Verfügung. Das gilt auch für die Gestellung von Geräten nebst Bedienungspersonal.

Das Buch richtet sich an Unternehmer für Schwerguttransport und Kranarbeiten, Auftraggeber, Fahrzeughersteller, Rechtsanwälte, Softwareunternehmen der Schwergutbranche und Richter, Versicherer und Versicherungsmakler.

Das enthaltene E-Book liefert Nutzern eines Endgeräts mit pdf-Reader (PC, Tablet, Smartphone) die Inhalte des Werks auch elektronisch und mit Suchfunktion.

Der Bezug des Kommentares ist auch beim BDF Infoservice, Frankfurt möglich. bdf-infoservice@bgl-ev.de